Razzia räumt den Laden auf! 

Was ist Razzia überhaupt? 

Razzia ist das junge Radiomagazin für alle jungen Leute, und die die jung geblieben sind. Wir senden für das ganze Bergische Land einmal im Monat ein einstündiges Magazin im Bürgerfunk auf Radio Berg. Razzia – das junge Radiomagazin. 

 

Wo und wann sendet Razzia? 

Razzia sendet im Bürgerfunk auf Radio Berg. Im ganzen Bergischen Land zu empfangen auf den vier Frequenzen 99,7 (Bergisch Gladbach, Köln); 105,2 (Rheinisch-Bergischer-Kreis); 105,7 (Oberbergischer Kreis) und 96,9 (Burscheid, Leichlingen, Opladen). Jeden Tag von 21 bis 22 Uhr gibt’s den Bürgerfunk. Am zweiten Donnerstag im Monat ab 21 Uhr ist RAZZIA zu hören. 

 

Wann ging Razzia „On Air“? 

Die erste Razzia-Sendung lief am 7. Juni 1997. Damals noch am Samstag um 18 Uhr. Die Vorbereitungen für diese erste Sendung liefen aber schon länger. Bereits im Herbst 1996 haben wir uns zusammen gesetzt und Vorbereitet. Wir brauchten Redakteure, ein Konzept, Jingles. Und ganz, ganz wichtig: einen Namen. Mittlerweile gibt’s am Samstag keinen Bürgerfunk mehr, und um 18 Uhr schon gar nicht. Seit 1998 senden wir jetzt Donnerstags. Der zweite Donnerstag im Monat ist für uns reserviert. Immer um 21 Uhr sind wie zu hören. Die erste Sendung moderierten übrigens Christoph Raffelsiefer und ich. An der Technik war Martin Pieske. Razzia – das erste Jugendmagazin im Bürgerfunk auf Radio Berg. 

 

Wieso heißt die Sendung RAZZIA? 

Gute Frage. Der Name Razzia wurde eigentlich aus der Not geboren. Wir haben damals Ende 1996 händeringend nach einem Namen gesucht. Wir waren drei Hauptverantwortliche (Marcel Stahlke, Christoph Raffelsiefer und ich) und mussten unserem Boss Martin Mölder unbedingt ein abgeschlossenes Konzept vorlegen. Da das alles etwas chaotisch lief meinten Leute, dass wir uns doch „Chaos Live“ nennen sollten. Aber so kams dann doch nicht. Irgendwie kam Christoph dazu (oh wunder) Nachrichten zu schauen. Irgendwo gab es da eine Razzia. Er meinte, Razzia sei doch auch ein guter Name für eine Sendung. Razzia räumt den Laden auf! 

 

Wo wird Razzia produziert? 

Razzia wird produziert im Studio des Katholischen Bildungsforums Bergisch Gladbach. In der zweiten Etage befindet sich unser Studio und unsere Redaktion. Die Zusammenarbeit mit dem Bildungsforum läuft seit Sendebeginn prima. Das Studio und das Büro teilen wir uns übrigens mit zwei anderen Redaktionen: Nachschlag und Radio Direkt. Bis Juli 2000 waren Redaktion und Studio im Keller des Laurentiushauses untergebracht. Doch dann spülte ein Hochwasser den ganzen Laden weg. Nachdem die 150 cm hohe Drecksbrühe weggepumpt war, konnte man im Prinzip alles entsorgen, was in dieser Matsche stand. Seit Januar 2001 sind wir nun in neuen Räumen in der zweiten Etage untergebracht. Und das beste: Der Redaktionsraum hat eine Dachterrasse. 

 

Was ist der Bürgerfunk? 

Alle Lokalradios in NRW sind per Landesrundfunkgesetz dazu verpflichtet 15% ihrer täglichen Sendezeit Bürgerfunkgruppen zur Verfügung zu stellen. Das sind bei Radio Berg von Montag bis Freitag täglich zwei Stunden Sendezeit für den Bürgerfunk. Bürgerfunk ist ein Gebiet der Narrrenfreiheit. Man kann machen was man will, wenn es nicht gegen das Gesetz verstößt (also rassistische Äußerungen, etc.). Dementsprechend unterschiedlich ist die Qualität der einzelnen Gruppen und Sendungen. Bei Razzia und den anderen Sendungen aus dem Katholischen Bildungsforum wird verstärkt auf das Niveau geachtet. Razzia - Qualität statt Quantität! 

 

Wer kann bei Razzia mitmachen? 

Im Prinzip jeder, der Interesse und Lust hat. Man kann sich die ganze Sache mal anschauen und gucken, ob einem das gefällt. Dann kann man die Redaktionssitzungen besuchen, Beiträge machen, mal moderieren oder vielleicht auch mal technisch aktiv werden. Meldet euch einfach bei uns! Adressen und Ansprechpartner gibt es hier

 

Wer gehört zu Razzia? 

Zu Razzia gehören derzeit ca. 15 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die 15 bis 21 Jahre alt sind. Die meisten sind über Praktika, Crashkurse oder Radioprojekte zu uns gestoßen. Alle Redakteure arbeiten ehrenamtlich. Im 14-Tage-Rhythmus finden bei uns Montags die Redaktionssitzungen statt. Dort werden dann die nächsten Sendungen vorbereitet und besprochen, sowie die letzte Sendung im „Air check“ nachbereitet. Wer sein Wissen vertiefen möchte, kann sich bei uns auch ausbilden lassen (siehe: unten).

 

Ausbildung 

Razzia ist an die Radiowerkstatt im Katholischen Bildungsforum Bergisch Gladbach angeschlossen. Die Radiowerkstatt bietet jedes Jahr ein umfangreiches Fortbildungsprogramm an: Basiskurse (Radio von A-Z), Moderationstraining, Sprecherziehung, Schreibwerkstätten, Reportageseminare, Crashkurse. Das aktuelle Programm könnt ihr unter Kontakt anfordern – oder: Hier mal vorbeischauen. Also: Man sieht sich.

Razzia – der Sound zum leben!